Mountainbiken unter Tage – in einem ruhenden Erz-Bergwerk?

Genau das dürft Ihr mit uns erleben!




•     ganzjährig witterungsunabhängig Mountainbike fahren
•     Tourvarianten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden
•     über 500 Stunden Bauzeit garantieren große Streckenvielfalt
•     bis zu 2,5 Stunden Fahrspaß
•     stillgelegtes Erzbergwerk – KEIN Salz

Das hätte kein Bergmann jemals geglaubt!

Doch die Zeiten ändern sich – im Kamsdorfer Bergwerk wird heute unter Tage Mountainbike gefahren. Was einst über hunderte von Jahren hinweg in den Berg getrieben wurde, ist nun ein einziger Abenteuerspielplatz für Mountainbiker. Ausgestattet mit absoluten Hochleistungs-LED Lampen von unserem Partner LUPINE, bringt Ihr nach mehr als 60 Jahren wieder Licht in die Kamsdorfer Unterwelt.

Und hier gibt es allerhand bergbauerische Meisterleitungen zu bestaunen – auch der ein oder andere kleine Tropfstein hat sich mittlerweile ins Bergwerk verirrt. Doch Bergbau war damals ein extrem harter Job. Im so genannten Altbergbau wurde nur das abgebaut, was auch tatsächlich nötig war. Deshalb entstand in den unteren Solen ein verwinkeltes System aus vielen teils sehr schmalen Gängen. Abgebaut wurde Kupfer, Silber und Eisenerz. In späteren Abbauepochen wurde dann aus der ersten Sole großräumig Kalkstein gefördert. Hier entstand ein riesiges, bis zu 20m hohes Hallensystem gestützt durch säulenartige Felspfeiler.

So wechseln sich auf unserer MTB-Tour schmale Gangpassagen, schnellere trailige Abschnitte und breite Stollendurchfahrten ab. Teils haben wir sogar MTB-Strecken angelegt, welche fahrtechnisch einiges zu bieten haben. Wir haben über 500 Stunden investiert, um das Streckennetz per Hand zu schaffen.
Je nach Könnensstand wartet ein abwechslungsreicher Mix aus untertägigem Mountainbiken und informativen Fakten zum Bergbau rund um das Revier Kamsdorf.

Seid gespannt, wo diese ganz besondere Reise auf zwei Rädern hingeht und was es dabei zu Erleben gibt!

Die Tour gibt es in 3 verschiedenen Schwierigkeitsgraden:


So sollte euer MTB mindestens ausgestattet sein:
•     mindestens eine Federung vorn
•     hydraulische Scheibenbremsen
•     breite Bereifung mit Stollenprofil (keine Slicks / Trekkingreifen)
•     keine Gepäckträger oder sonstige Anbauten für Biketaschen
•     keine Klickpedale im Gelegenheits-MTB-Bereich

Benötigt ihr Leihausrüstung?
Schaut euch einmal unsere Leihbikes an. Weiterhin verleihen wir Helme und Knieprotektoren der Marke IXS. Verschiedene Größen sind natürlich vorhanden. Bitte gebt uns allerdings vorher Bescheid was ihr benötigt.


wichtige Hinweise:
•     Helm, Knieportektoren und Vollfingerhandschuhe sind Pflicht
•     Leihhelm empfohlen (Kratzer am eigenen Helm vermeiden)
•     Achtung Brillenträger – aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit beschlagen Brillen häufig – Kontaktlinsen empfohlen
•     sonstige Bikebrillen bitte mit guter Anti-Fog Beschichtung
•     ab 12 Jahren (gute körpeliche Fitness und Radfahrkönnen)
•     ab 195cm nur bedingt zu empfehlen – wer größer ist, sollte sich gut ducken können
•     Lenkerbreite maximal 800mm
•     GoPros etc. nicht auf dem Helm – verwendet bitte den Brustgurt etc.
•     8 – 10°C – gefühlt wärmer
•     keine weiße Kleidung tragen – ggf. unauswaschbare Flecken
•     teils sehr schmale und niedrige Gänge – wer klaustrophob ist, sollte nicht mitfahren!
•     Klickpedale nur mit viel Erfahrung!
•     KEIN Salz im Berg
•     Bikewash vorhanden (bei mehr als 0°C)

Buchungsanfrage senden